Schönen Gruß – auf Wiedersehn?

Nach (mit Unterbrechungen für Relaunches) 12 Jahren geht Fotolocations mit sofortiger Wirkung bis auf Weiteres offline. Ob es einen Neustart geben wird, ist fraglich, die Gründe für das Abschalten der Site sind vielfältig.

Die aktuelle Version des Portals ist inzwischen knappe fünf Jahre alt, entstanden als begleitendes Praxisprojekt zu meiner Diplomarbeit. Die zugrunde liegende Plattform wird inzwischen nicht mehr supported und wurde in den letzten Jahren nur noch durch mein manuelles Eingreifen am Leben und sicher gehalten. Inzwischen muss ich die Site sogar als Sicherheitsrisiko für meinen gesamten Server ansehen. Ein einfaches Update der Plattform ist somit nicht mehr möglich, zudem hat ein Update der Server-Software einige, teils grundlegende Funktionen der Site deaktiviert. Ein weiteres Fortbestehen wäre somit nur mit einem kompletten Neustart möglich.

Sollte es zu einem Neustart kommen, steht jetzt jedoch schon fest, dass dies nicht mehr in der bisherigen Form als offenes Portal erfolgen wird. Die Beteiligung ist schlichtweg zu gering, Locations, seien sie noch so bekannt, werden von Fotografen wie Staatsgeheimnisse oder als privater Schatz gehandelt. Der Großteil der nicht-kommerziellen Einträge im Portal stammt von mir selbst, erstellt im Zusammenhang mit meiner Diplom-Arbeit, die die Erstellung dieses Portals zum Thema hatte. Die Nachfrage nach Locations ist zwar enorm, solange jedoch kein aktiver Austausch stattfindet, bleibt auch der Erfolg einer solchen Plattform aus.
Das Ausbleiben des Erfolgs hat auch wirtschaftliche Konsequenzen, die Einnahmen durch die Site haben in den rund fünf Jahren seit dem letzten Relaunch kaum die Kosten eines Quartals gedeckt. Ich muss für mein Geld jedoch zu hart arbeiten, um es in ein Projekt zu stecken, das letztendlich nur kommerziellen Anbietern als kostenlose Werbeplattform dient. In diesem Fall muss ich als selbständiger Unternehmer meine Konsequenzen und somit einen Schlussstrich unter dieses Zuschussprojekt ziehen.

Die in letzter Zeit in das Projekt gesteckte Arbeit steht auch in keinem Verhältnis mehr zum Ergebnis und wurde auch immer öfter mit Ärgernissen versehen. Neben den üblichen Spam- und Hacker-Attacken wurde hier auch das wachsende Anspruchsdenken einzelner, teils kommerzieller Nutzer zum Ärgernis. Ich habe schlichtweg nicht die Zeit, mich mit diesen Dingen herumzuschlagen und widme mich lieber anderen Projekten, die weniger auf die Beteiligung und das Wohlwollen Dritter angewiesen sind.

Alle in der Datenbank gespeicherten Daten werden bis zur Entscheidung über einen Neustart, aber längstens 6 Wochen ab heutigem Datum, gesichert vorbehalten. Nach Ablauf dieser Zeit werden die Daten vernichtet oder bei einem Neustart den bisherigen Nutzern zur Bestätigung einer Weiternutzung im Projekt vorgelegt. Im diesem Fall werden alle unbestätigten Datensätze ebenfalls vernichtet.

Weitere Informationen zum Stand meiner Entscheidungen über das weitere Vorgehen werde ich an dieser Stelle bekanntgeben.

4 Gedanken zu „Schönen Gruß – auf Wiedersehn?

  1. Sebastian

    Hallo Stefan,

    schade, dass du dein Projekt nicht mehr weiterführst. Ich habe gerade mit 22places ein ähnliches Projekt gestartet und bin deshalb auf deine Seite gestoßen. Wie viele Orte hattest du denn auf deiner Seite zusammen getragen?

    Viele Grüße
    Sebastian

    Antworten
    1. Stefan Fusers

      Hallo Sebastian,
      habe in der FC schon von deinem Projekt gehört und auch die Kommentare im Forum dazu gelesen. Ich wünsche dir viel Glück dabei, denke aber, dass es dir nicht anders ergehen wird als allen anderen, die sich daran versucht haben. Du wirst Locations zusammentragen und publizieren, die Besucher wirds freuen und die einzige echte Beteiligung wird von Anbietern kommerzieller Locations kommen, die eine kostenlose Werbemöglichkeit sehen. Das sind die Erfahrungswerte aus rund 10 Jahren Fotolocations. Insgesamt hatte ich zum Schluss rund 800 Locations in der Datenbank, wovon rund 95% von mir selbst eingestellt wurden. Die restlichen 5% waren fast ausschließlich kommerzielle Locations wie Studios.

      Gruß,
      Stefan

      Antworten
  2. Marcus Nahrgang

    Hallo Stefan (?),

    als Kölner Hobbyfotograf (flickr.com/mnahrgang) würde ich sehr gerne einen Blog zum Thema Fotolocations aufmachen.
    Magst Du den Domainnamen fotolocations.de ggf. abgeben? Der Name spricht für sich selbst und von daher wäre es klasse…

    Leider komme ich etwas spät, um mich von Deinen gesammelten Werken inspirieren zu lassen.

    Schönen Gruß aus Köln-Nippes,

    Marcus

    Antworten
    1. Stefan

      Hallo Marcus,
      die von mir registrierten Domains stehen leider nicht zum Verkauf, solange ich noch nicht entschieden habe, wie es mit diesem Projekt weiter geht.

      Gruß,
      Stefan

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Marcus Nahrgang Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.